Tumblelog by Soup.io
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

August 27 2010

akops

bla

(JS, 3.82 KB)
nur ein test

August 15 2010

akops

Akops miaut gemeinsam mit ASK

... und besetzt jetzt in der Burggasse 2 (U2/U3 Volkstheater) mit.
Wir freuen uns über die "leiwanden, gschmeidigen Leit" (=supertollenette Menschen), die da sind und die, die noch dazukommen wollen. Es gibt leckere Salate und - so Leute wollen - wird es die nächsten Tage auch Workshops u.ä. geben. Special Promi-Guest Dkfm. Bernd Brutal meldet sich in kürze ebenfalls aus seinem zweijährigen Exilurlaub zurück.

Bringt Schlafsachen, Spiele, nette Menschen, Pölster, Essen, Wasser und alles, was mensch sonst noch für ein gemütliches Zusammenleben braucht.

Watch out for Äctschn:

ASK

schauma

indymedia

May 09 2008

akops

Besetzung der Brachmühle abgebrochen

Aufgrund mangelnder Teilnahme von Aktivist_innen und zunehmend dreister Polizeipräsenz wurde die Besetzung der Brachmühle aufgelassen.

Es hat also keinen Sinn mehr dorthin zu kommen.

Nähere Infos folgen im Laufe des Abends.

akops

Presseaussendung der „Brachmühle Besetzungs GmbH“

Am Freitag, dem 9. Mai wurden die ungenützten Grundstücke der Seyringerstraße 7, 9, 11 und 13 von uns instandbesetzt.
Diese Fläche wird teilweise seit mehr als 8 Jahren nicht genutzt und wurde von der Stadt dem Verfall preisgegeben. Zwar begann im Jahr 2000 die Pla­nung des Projektes „Brachmühle“, dieses wurde allerdings nie umgesetzt, da die Umweltverträglichkeitsprüfung negativ ausfiel. Bis zum Jahr 2006 hätte ein weiteres – unnötiges – Einkaufszentrum sowie ein Wolkenkratzer errichtet werden sollen.

Da die Realisierung des Projektes von der Stadt nie in Angriff genommen wurde und die Fläche bis heute nicht genutzt wird, haben wir uns entschlos­sen das Gelände der Bevölkerung zurückzugeben. Die Brachmühle entsteht jetzt als selbstverwaltetes und offenes Projekt neu.
Wir definieren uns selbst als feministisch, basisdemokratisch und antirassis­tisch.

Unerträglich hohe Mieten aufgrund von neoliberaler Spekulationspolitik zwingen uns zu Aktionen wie dieser Instandbesetzung um unkommerzielle Freiräume zu schaffen.

Diese Freiräume nutzen wir für kostenlose Seminare, Workshops, Wohn- und Kulturprojekte.

Der Garten soll als Freizeit- und Erholungsraum erschlossen werden und der Bevölkerung zugänglich gemacht werden.

Sollte die Stadt wieder hunderttausende Euros verschwenden um unsere Träume zunichte zu machen so ist dennoch gewiss: Wir kommen wieder!
akops

Jetzt!

Adresse: Seyringerstraße 7
Anfahrt: U1-Station Aderklaaer Straße

April 10 2008

akops

Wir stellen uns vor

Die Aktion Open Space ist ein Projekt, das einen neuen Freiraum öffnen will und Chancen auf ein längerfristiges Bestehen sieht. Gemeinsam können wir das realisieren und benötigen Anfang Mai Deine Unterstützung. Treffpunkt und Zeit werden demnächst hier bekannt gegeben.

Es reicht nicht aus die HERRschenden Verhältnisse zu kritisieren und Widerstand zu leisten, wenn wir unsere Lebensrealitäten ändern wollen. Entscheidend ist auch die lokale Schaffung von Räumen in denen wir versuchen können neue Umgangsformen entgegen der bestehenden Normen und Zwänge zu entwickeln und zu erproben.

Older posts are this way If this message doesn't go away, click anywhere on the page to continue loading posts.
Could not load more posts
Maybe Soup is currently being updated? I'll try again automatically in a few seconds...
Just a second, loading more posts...
You've reached the end.

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl